Mach das Spiel nicht länger mit !

Die Gefahren des Glücksspiels werden unterschätzt - Info-Veranstaltung der Landesfachstelle Glücksspielsucht am 21. September 2018

DruckversionDruckversionPDF versionPDF version
Datum: 
28. August 2018

Über 5500 Menschen im Saarland haben ein ernsthaftes Problem mit Glücksspielen, ungefähr die Hälfte dieser Menschen entwickelt eine Glücksspielsucht. Die Gefahr, selbst ein Problem mit dem Glücksspiel zu bekommen, wird unterschätzt.  Die Auswirkungen einer Glücksspielproblematik  betreffen nicht nur das eigene Wohlbefinden sondern führen auch zu massiven finanziellen und familiären Problemen. Die Glücksspielsucht ist seit 1992 von der WHO als Krankheit anerkannt. Die Verbreitung des Glücksspiels passiert dennoch fortlaufend. Neben staatlichen Spielbanken, Spielhallen, Sportwettbüros  und Gaststätten gibt es die Glücksspielangebote auch im Internet. Die Landesfachstelle für Glücksspielsucht wird über die Entstehung von problematischem Glücksspiel oder Glücksspielsucht sowie über mögliche Hilfen für Angehörige und Betroffene informieren. Der kostenlose Vortrag findet am Freitag den 21.09.2018  um  19:00 Uhr in dem Festsaal der Volkshochschule in Völklingen, Bismarckstraße 1,  statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.